Wer ein langes und tiefsinniges Märchen sucht,  findet es bei der Schneekönigin.

In sieben Geschichten ist die Suche der kleinen Gerda nach ihrem Kay beschrieben. Sie sind unzertrennlich, bis der Splitter des Spiegels eines Teufels Kays Sichtweise verzerrt. Er lässt sich von der Schneekönigin in ihren Eispalast entführen. Gerda begibt sich auf eine lange Reise um Kay wiederzufinden. Ein Märchen, so vielschichtig, dass nicht nur die diversen Orte die Gerda besucht eine Herausforderung sind, sondern auch der fortlaufende Jahreszeitenwechsel. Ein wahres Kunstmärchen von Hans Christian Andersen.

Der Hamburger Fotograf Christoph Siegert, verleiht bereits unserem Aschenputtel und Sterntaler seine kreative Handschrift. Die Schneekönigin ist eine der größten Herausforderungen, die unser Märchenbuch zu bieten hat. Dazu kommt, dass wir zum ersten Mal mit Kindern für das Buch fotografieren.

Christoph wählt eine stark an die Geschichte angelehnte, aber dennoch hochmoderne Variante, die Schneekönigin zu erzählen. Gerda als Hauptakteurin bekommt die Kamera selber in die Hand und das wortwörtlich! Sie macht während ihrer Reise „Selfies“ von sich und ihrem Erlebten. Meine achtjährige Nichte, Rike, hält den schweren Apparat im Laufschritt hervorragend zunächst in den Himmel und irgendwann auch auf sich selbst ;). Bis sie auf Kay, meinen Neffen Thorge, trifft. Dieser ist immernoch fest in der eisigen Hand unserer wundervollen Schneekönigin Patrizia und macht ebenfalls voller stolz „Selfies“. Wir teilen das Shooting in zwei Teile und fangen von hinten, also mit dem Ende an.

Für Part eins braucht es einen Eispalast und einen Thron. Wo nimmt man dies im Hochsommer her? Ganz einfach, man konstruiert ein Luftschloss aus 4,50m hohen Schiffsmasten mit ca.70m Stoff am Strand von Sankt Peter-Ording an der Nordsee. Ganz so leicht war es tatsächlich nicht, aber das großartige und supermotivierte Team aus vielen Freunden und Helfern schafft es nach vier Stunden ein echtes Kunstwerk auf den Sand zu zaubern. Mitten hinein kommt ein riesiger Thron aus Eisblöcken, also keine echten… aber nahezu! 18 in Stoff und Folie eingewickelte Klappboxen lassen sich beliebig anordnen und wie Bauklötze zu einem prunkvollen Gebilde zusammensetzen.

Unser Lager in Sankt Peter-Ording gleicht einem riesigen Familienausflug und genauso fühlt es sich auch an, trotz der „Arbeit“. Die Kids spielen ihre Rollen großartig, haben sich zuvor lange in die Geschichte eingelesen und können diese nun sogar besser wiedergeben, als wir Erwachsenen. Christoph schafft es mit seiner tollen Art auf die Kids einzugehen und ihnen im Spiel die Motive, die wir brauchen, zu entlocken.
Aleksa verwandelt die süße Rike in eine authentische, niedliche kleine Gerda und den coolen Thorge in einen leicht unterkühlten Kay. Wiedermal übertrifft sie sich bei der Schneekönigin. Die wir dank Sebastian Olesko von PRTTY zusätzlich mit edlen Körpertattoos schmücken können.

Patrizia Pati, die strahlende Schönheit mit dem kühlen Blick ist uns sehr ans Herz gewachsen und für die Rolle der Schneekönigin geboren. Sie bringt ihre Freundin und ebenfalls Fotografin Martina Shine mit, die uns tolle Making of Bilder schießt. Ebenso wie unsere liebe Desiree Buchwald, die die Kamera gefühlt gar nicht mehr aus der Hand legt und die schönsten Momente festhält. Torben, Christophs Assistent, führt nicht nur einen außergewöhnlichen aber sehr wichtigen „Fadentanz“ auf (um die Stoffbahnen in der gewünschten Position zu halten) sondern ist auch in den anderen Bereichen unverzichtbar. Und wiedermal, wenn eine große Menge Mensch versorgt sein soll, kann ich auf meine Mutter zählen. Dazu sorgt sie für den Transport unserer Hauptdarsteller, Rike und Thorge.

Es ist ein sehr langer, aber wunderbarer Tag, bei dem uns sogar das Wetter in die Karten spielt. Fortsetzung folgt und wir dürfen gespannt sein, auf welch wunderbare Reise Gerda uns entführt.

Vielen Dank an Martin und Arne, die Schlosskonstrukteure und Transporteure, an Daniel von 22Knoten, Tobias und Christina sowie Hans für eure Hilfe.
Und nicht zuletzt Lorenz Wriedt von Q10 Magic Power, für die Beschaffung der Schiffsmasten.

Pin It on Pinterest

Share This